Quartalszahlen Bayer AG

14.05.2024

Bayer mit erwartungsgemäßen Q1-Zahlen
Die Bayer AG hat am 14. Mai die Zahlen für das erste Quartal 2024 veröffentlicht. Negative Währungseffekte in der Höhe von 525 Millionen Euro belasteten den Datensatz des Agrarchemie- und Pharmakonzern. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres verbuchten die Leverkusener positive Währungseffekte von 102 Millionen Euro.

Im ersten Quartal 2024 sank der Umsatz um 4,3 Prozent auf 13,765 Milliarden Euro. Währungsbereinigt reduziert sich das Minus auf 0,6 Prozent. Das EBITDA vor Sondereinflüssen reduzierte sich um 1,3 Prozent auf 4,412 Milliarden Euro. Das bereinigte Ergebnis je Aktie verkleinerte sich um 4,4 Prozent auf 2,82 Euro. Das Konzernergebnis verringerte sich um 8,2 Prozent auf 2,0 Milliarden Euro. Sämtliche Werte sind verglichen mit dem Q1 2023.
Der währungsbereinigte Ausblick wurde bestätigt.

Von Stefan Wozabal

Zur Bayer-Aktie

Diese Informationen sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten!